„Nur wer weiß, woher er kommt, weiß, wohin er geht.“ Theodor Heuss, 1884–1963

Der Stammbaum besteht aus 4 Ästen und zahlreichen Zweigen, d. h. die UniCredit Bank besteht aus 4 großen Banken und über 200 Fusionen mit kleineren Bankhäusern.

Die Äste des Stammbaums

Das Komitee erhielt am 11. April 1869 von König Ludwig II. von Bayern die Konzession, eine Bank in Form einer Aktiengesellschaft zu gründen.

Bayerische Vereinsbank

Die Bayerische Vereinsbank ging 1869 aus einer privaten Initiative von Münchner und Augsburger Hofbankiers, Angehörigen des Hofadels sowie bürgerlichen Geschäftsleuten hervor.  mehr

Bayerische Hypotheken- und Wechsel-Bank

Die Bayerische Hypotheken- und Wechsel-Bank AG wurde 1835 auf Initiative König Ludwigs I. von Bayern gegründet.  mehr

Vereins- und Westbank

Die Vereins- und Westbank kann auf eine lange norddeutsche Tradition, die 1856 in Hamburg begann, zurückblicken.  mehr

Bayerische Staatsbank

Einer der ältesten Äste des Stammbaumes der UniCredit Bank AG ist die 1780 gegründete Bayerische Staatsbank.  mehr